iconrot telefon Freising: 08161 53743-35
iconrot mail Kontaktformular

Ernährung und Schulverpflegung - Weitere Angebote und Infos

Vernetzungsstelle Schulverpflegung für die Bayerischen Schulen

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern des Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten möchte Kindertageseinrichtungen und Schulen bei der Entwicklung und Qualitätsverbesserung der Verpflegung unterstützen, stärken und motivieren, Akteure auf Landes- und Regierungsbezirksebene vernetzen und Multiplikator*innen und Verantwortliche informieren und schulen.
Ziele der Vernetzungsstelle:
  • eine gesundheitsförderliche und schmackhafte Verpflegung
  • eine akzeptierte und bei allen Beteiligten beliebte Verpflegung
  • eine bezahlbare und wirtschaftliche Verpflegung in entspannter Atmosphäre
Zielgruppen:
  • Leitungen von Kita und Schule
  • Träger der Einrichtungen
  • Speisenanbieter
  • pädagogische Mitarbeiter*innen und Lehrkräfte
  • Essensgäste
  • Eltern
  • Multiplikator*innen

Viele weitere bayernweite Maßnahmen finden sich auf der Website, z.B. Workshops für Kitas und Schulen, Infoveranstaltungen für Kitas und Schulen, Workshops Schulverpflegung, RegioTreffs Schulverpflegung, Jährliche Fachtagung, Förderprogramm Schülerunternehmen.

 

GORILLA Schulprogramm

GORILLA Deutschland und die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) engagieren sich für die Förderung der Gesundheit von jungen Menschen im Alter zwischen 9 und 25 Jahren in ganz Deutschland. Ziel ist es, den Jugendlichen Eigenverantwortung für ihre Gesundheit und ihr Leben zu vermitteln. Ziele: Freude an Bewegung durch Freestyle-Sport vermitteln, das Bewusstsein für eine gesunde und saisonale Ernährung schärfen und für einen nachhaltigen Lebensstil sensibilisieren. Das Schulprogramm ist für teilnehmende Schulen kostenlos. Im GORILLA Tages-Workshop kommen GORILLA Botschafter*innen direkt an die Schule. Die Schüler*innen werden angeleitet, die Grundlagen einiger Sportarten (Skateboard, Longboard, Freestyle-Frisbee, Freestyle-Fußball, Breakdance, Parcours, Beat Box) zu erlernen und im Rahmen gemeinsamer gesunder Mahlzeiten (Frühstück und Mittagssnack) wird den jungen Menschen aufgezeigt, wie wichtig gesunde Ernährung für einen aktiven Lebensstil ist und dass gesunde Ernährung lecker und vielfältig sein kann. In Nachmittagsateliers beschäftigen sie sich mit Fragen rund um Nachhaltigkeit, Gesundheit und Körpergefühl. GORILLA besucht die Schulen am Ende des Schuljahres erneut, um die gewonnen Kompetenzen und Erkenntnisse in Form von vier 90-minütigen Nachfolge-Workshops zu vertiefen. Das Programm bietet zudem professionell konzipierte Unterrichtseinheiten inkl. digitaler und analoger Begleitmaterialien und crossmediale Kampagnen mit integrierten Challenges, Alltagsmaterialien wie Hausaufgabenheft oder Koch-Heft (mit Bewegungs-, Ernährungs- und Nachhaltigkeitstipps). Des Weiteren gibt es passende Tutorials und Elterninformationen. GORILLA arbeitet darüber hinaus mit jeder Schule an individuellen Maßnahmen, um gesundheitsfördernde Strukturen an den Schulen dauerhaft zu etablieren. Da Bayern die Heimat von GORILLA ist, bietet der Veranstalter hier 55 Schulen ein noch umfassenderes Programm inklusive persönlicher Betreuung. Zehn Schulen profitieren zusätzlich von Plus-Modulen und Fortbildungsangeboten der GORILLA Academy → Nähere Infos zum Programm siehe Flyer.

 

Ich kann kochen!

Die BARMER und die Sarah Wiener Stiftung engagieren sich mit Deutschlands größter Ernährungsinitiative für praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Erzieher*innen, Lehrer*innen und Sozialpädagog*innen werden in kostenlosen, eintägigen Fortbildungen zu „Genussbotschaftern“ geschult. Termine und Anmeldung auf www.ichkannkochen.de/mitmachen
 

Medienkoffer zum Ausleihen für Vorschule und 3. bis 7. Klasse

Die Lernzirkelkoffer enthalten verschiedene Lernstationen, Verleihmöglichkeit bis zu vier Wochen.

 

Henrietta & Co. - Gesundheit spielend lernen

Ein gesundes Kinderleben braucht physische, psychische und soziale Stärke. Mit „Henrietta & Co.“ bündelt die AOK die großen Gesundheitsthemen Ernährung, Bewegung und psychische Gesundheit zu einem Präventionsprogramm für Grundschulen. Dazu gibt es die Theaterstücke „Henrietta in Fructonia“, „Henrietta und die Schatzinsel“ sowie „Henriettas Reise ins Weltall“ mit umfangreichen Informationen, Workshops für Lehrkräfte, Trainings für Zuhause und Unterrichtsmaterialien.

 

Mach den Milch-Check

Mach den Milch-Check: Angebot der Verbraucherzentrale Bayern für Schüler*innen der 3. und 4. Jahrgangsstufe. "Das Konzept zur Auseinandersetzung mit dem Lebensmittel Milch ist modular und spielerisch aufgebaut. An vier Arbeitstischen beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen interaktiv mit verschiedenen Sachverhalten zum Thema Milch." Dauer der Einheit: 90 Minuten. 

 

Ausstellung "Milch. Mal ganz anders erklärt"

Durch die interaktive Ausstellung Milch. Mal ganz anders erklärt der Verbraucherzentrale Bayern werden Schüler*innen rund um das Thema Milch objektiv informiert. Sie erfahren Wissenswertes über das in der Milch enthaltene Calcium und den Milchzucker (Laktose), bekommen interessante Informationen über die Haltungsformen bayerischer Milchkühe und lernen, wie sich der Milchpreis genau zusammensetzt. Man erfährt zudem, welche Milcharten es gibt, mit welchen Siegeln diese beworben werden und ob es dazu auch gesetzliche Kontrollen gibt.

 

Ausstellung "Snacks brauchen Bewegung"

Die Ausstellung Snacks brauchen Bewegung der Verbraucherzentrale Bayern befasst sich unter anderem mit folgenden Fragen: Wie lassen sich im Alltag 200 Kalorien mehr verbrennen? Welche Bewegungsübungen können ganz einfach nebenbei durchgeführt werden? Was sind eigentlich Snacks und wie geeignet sind sie als Zwischenmahlzeit? Welche Alternativen gibt es? Die Ausstellung umfasst Aufsteller, Infobanner, Faltblätter, Ernährungswaage ein Verzerrspiegel und Kurzfilme.

 

Die kleine Lok

Eine interaktive Ernährungsbildungsaktion der Verbraucherzentrale Bayern für die 1. und 2. Klassen.
Ziele: Kennenlernen der Lebensmittelgruppen, Einteilung der Lebensmittel nach Herkunft, Unterscheidung gesunde / ungesunde Lebensmittel, Vermittlung der Arten und Bedeutung von Hauptnährstoffen sowie der wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe, Bewusstmachen des Zuckergehaltes verschiedener Getränke. Die kleine Lok arbeitet mit Lernstationen, wodurch eine kognitive, spielerische und kreative Auseinandersetzung mit dem Thema Gesunde Ernährung möglich wird. Dauer der Einheit: 90 Minuten.

 

PauerKauer auf Gemüsejagd

PauerKauer auf Gemüsejagd - das Jahreszeitenspiel rund um Obst und Gemüse der Verbraucherzentrale Bayern. Die Kinder sollen den Unterschied zwischen heimischen und exotischen Lebensmitteln kennen lernen sowie Wachstumsphasen und Erntezeiten landwirtschaftlicher Nutzpflanzen, die Vorteile regionaler Lebensmittel und darüber hinaus geographische Kenntnisse erweitern. Ein interaktives Mannschaftsspiel für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche. Pro Spieldurchgang 30-50 Minuten.

 

Ess-Kult-Tour

Ess-Kult-Tour: Nachdenken über das eigene Kauf- und Essverhalten, Durchschauen von Werbebotschaften, kritische Beurteilung von Lebensmitteln - diese Ziele werden mit dem interaktiven Lernangebot der Verbraucherzentrale Bayern verbunden. Dauer: 3-4 Schulstunden. Eine Ernährungsfachkraft der Verbraucherzentrale arbeitet dabei mit einer Lehrkraft vor Ort zusammen.

 

Alles veggie?

Alles veggie?: Ein Workshop der Verbraucherzentrale Bayern für Schüler*innen ab der 10. Klasse, Realschule, Gymnasium und Berufsschule. "Kennenlernen verschiedener Formen vegetarischer und veganer Ernährungsweisen, Erarbeiten, welche Nährstoffe bei diesen Ernährungsformen als kritisch einzustufen sind, Vergleichen vegetarischer bzw. veganer Ersatzprodukte mit dem tierischen Originalprodukt bezüglich Zutatenliste, Nährwerte und Preis, Bewerten der sensorischen Eigenschaften." Dauer: 90 Minuten.

 

Klimaschutz schmeckt

Für Schüler*innen der Mittelstufe, Klassenstufe 7/8. Die Verbraucherzentrale verleiht Ausstellungsmaterial unter dem Motto "Klimagesundes Essen und Einkaufen", um den Schüler*innen aufzuzeigen, wie Ernährung und Klimaschutz zusammenhängen und was jeder Einzelne durch sein Kauf- und Essverhalten dazu beitragen kann, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern. "Um Lehrkräften vielfältigere Einsatzmöglichkeiten bieten zu können, wurde ergänzend zur Ausstellung der Workshop Klimaschutz schmeckt entwickelt: ein themenbezogener Lernzirkel, dessen Stationen sich flexibel im Unterricht oder bei Projekttagen einsetzen lassen und mit dessen Hilfe die Tipps zum klimaschonenden Essen und Einkaufen erarbeitet werden." Zeitbedarf: 90 Minuten.

 

Gib‘ Lebensmittelverschwendung keine Chance

Ein Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel wandert in die Mülltonne – um dies zu ändern, bietet der KinderLeicht e.V. in München und Umland an Realschulen, Gymnasien, FOS und BOS das Schülerprojekt „Gib´ Lebensmittelverschwendung keine Chance“ an. Der Workshop kann fächerübergreifend eingesetzt werden und ist auf die Lebenswelten der Schüler*innen ausgerichtet. Es werden Themen besprochen wie Ursachen von Lebensmittelverschwendung, die damit verbundenen Umweltfolgen, und die Schüler*innen können selbst kreativ werden und erarbeiten Handlungsstrategien gegen Lebensmittelabfall.

 

KlimaKochWerkstätten – das Klima isst mit!

Die Folgen des Klimawandels sind mittlerweile deutlich zu spüren. Unser Konsum- und Essverhalten spielt dabei eine erhebliche Rolle. Um den Schüler*innen die Wichtigkeit der Ernährung in Zusammenhang mit dem Klimawandel näherzubringen, bietet der KinderLeicht e.V. in München und Umland das Projekt „KlimaKochWerkstätten – Das Klima isst mit!“ an. Ziel ist es, die Problematik unserer derzeitigen Ernährungsweise aufzuzeigen und klimafreundliche Alternativen praxisnah zu bieten. In einem anschließenden Kochworkshop können die Schüler*innen erfahren, dass klimafreundlich essen super lecker und einfach ist.

 

Ernährungsführerschein für Grundschüler*innen

"Für den Ernährungsführerschein lernen Grundschulkinder selbst leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine Gerichte zuzubereiten. Der Ernährungsführerschein ist ein Baustein zur modernen Ernährungsbildung entsprechend den Bildungsplänen. In sechs bis sieben Doppelstunden lernen Dritt- und Viertklässler*innen den Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten. Sie schneiden, schälen, raspeln, rühren, kosten und essen dann gemeinsam ihre lustigen Brotgesichter und andere kleine Gerichte. Das macht Spaß und die Kinder erwerben wertvolle Alltagskompetenzen."

 

Der Ernährungskompass der BayWa Stiftung

Die BayWa Stiftung baut mit ihrem Programm „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten“ Schulgärten an Grund- und Förderschulen und bietet mit dem Lehr- und Aktionsbuch Der Ernährungskompass kostenfrei Unterstützung für den Unterricht. Als Schulleitung oder Lehrkraft an einer Grund- oder Förderschule in Bayern können Sie bis zu 60 Exemplare des Ernährungskompass kostenfrei bestellen. Zudem werden Lehrkräftefortbildungen zum Ernährungskompass angeboten. Unterrichtsmaterialien stehen kostenlos zum Download bereit (Arbeitsblätter, Schaubilder, Hausaufgaben). 

Das neue Digitale Klassenzimmer führt dieses ganzheitliche Bildungsangebot online fort. Neben Lernspielen finden Kinder von 5-11 Jahren einen Video-Blog zum Bau eines Gemüsebeets und Wissen zu Ernährung, Landwirtschaft und Umwelt. Die Kinder tauchen eigenständig in die Welt der Nährstoffe ein und lernen spielend leicht, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für ihre Gesundheit ist.

 

Lernort Bauernhof

Lernort Bauernhof: damit Kinder auch künftig noch wissen, wie unsere Landwirtschaft funktioniert! Der Besuch eines Erlebnishofes bietet vielfältige Möglichkeiten, Einblicke in landwirtschaftliche Betriebe zu bekommen, denn in einer authentischen Umgebung eröffnen sich neue Erfahrungsräume. Erlebnisorientierten Angebote fördern Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Die Programme richten sich in erster Linie an Schulklassen, Kindergärten, Eltern-Kind-Gruppen, Familien, Jugend- und Freizeitgruppen, Gruppen, Integrationsgruppen, Senioren und Firmen. Die Website gibt einen Überblick über die verschiedenen Erlebnishöfe in Bayern.

 

Kempodium: Ausflug mit der Schulklasse und Kochkurs verbinden 

Kempodium bietet Grundschulen Schulprojekte wie die Kochwerkstatt, die Kinder-Kreativ-Werkstatt zum Werkstoff Holz oder eine Bewegungs-Werkstatt. 

 

Projektdatenbank

www.schuleplusessen.de; Gute Idee: die Rezeptdatenbank

Dokumentationen des Landesprogramms für die gute gesunde Schule in Bayern.

IN FORM: große Projektdatenbank mit Projekten zur Gesundheitsförderung und Prävention, die das Ess- und Bewegungsverhalten der deutschen Bevölkerung positiv beeinflussen

 

Materialien für Schulen

Medienservice der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung: Kostengünstige Materialen oder PDFs mit Anregungen zur Unterrichtsgestaltung

Medienservice der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.: Diverse Medien zum Thema Ernährung; besonders hilfreiches Hintergrundwissen bei der Planung eines gesundheitsförderlichen Projektes in Schulklassen! Kostengünstig zu Bestellen

Bundeszentrum für Ernährung (BZfE): "Im Sinne einer zielgruppenspezifischen Kommunikation informiert das BZfE kompetent rund ums Essen und Trinken. Neutral, wissenschaftlich fundiert und vor allem ganz nah am Alltag der Verbraucherinnen und Verbraucher." Hier gibt es auch zu den Punkten Didaktik und Methodik diverse Medien für die Unterrichtsgestaltung zu bestellen, so z.B. zur Sinnesbildung, Entdeckerhefte oder zum Experimentieren mit Lebensmitteln. Alle Medien im Überblick unter PDF Grundschulen und PDF Weiterführende Schulen.

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Broschüren und Unterrichtsmaterial - auch zum Herunterladen - als praktische Unterstützung und zur Erweiterung des eigenen Hintergrundwissens

Genuss mit "5 am Tag": Unterrichtsmaterialien zu gesunder Ernährung können kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden. Außerdem finden sich auf der Website Hintergrundinfos, Rezepte und kreative Ideen (Wie pflanzt man ein "5 am Tag-Beet"?). Tipp: Newsletter bestellen und regelmäßig neue Anregungen für den Unterricht erhalten!

Durchblicker: "Wenn du in Sachen Ernährung und Landwirtschaft durchblicken möchtest, dann geh mit Tarik, Paul, Anna oder Lucy auf Entdeckungsreise." Liebevoll aufbereitete Website für junge Menschen zwischen 9 und 12 Jahren zur spielerischen und unterhaltsamen Wissensvermittlung. Bildstrecken, Videos und Spiele - außerdem Unterrichtsmaterialien für Lehrer*innen

In Form - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung
Fachbeiträge, praktische Tipps und Materialien rund um die Themen gesunde Ernährung und Bewegung. Beachte auch die Rezeptdatenbank!

Macht Dampf: Für gutes Essen in Kita und Schule
Was ist gesundes Essen? Wie können Eltern Dampf machen? Wissenswertes für Kitas und Schulen

Unterrichtsmaterial zum Thema Gesundheit: Entspannung, Ernährung, Bewegung

KErn - Kompetenzzentrum für Ernährung:
Wissensthemen rund um Ernährung in Bayern! Hier können außerdem Faltblätter, Broschüren, Plakate und sonstige Materialien für den Schulunterricht oder Kita-Bereich bestellt werden.

Unterrichtsmaterialien der BZgA für Grundschulen zum Thema Essen und Trinken, siehe auch Unterrichtsmaterialien zur Ernährungserziehung in der Sekundarstufe I

Fit und mit Power durch den Vormittag - Die optimale Schuljause, GIVE (Servicestelle für Gesundheitsförderung an Österreichs Schulen): Fact Sheet mit Fachinformationen und Praxistipps

Snacks an weiterführenden Schulen, In Form, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Ernährung im Fokus, Bundeszentrum für Ernährung (BZfE): Zeitschrift für Fach-, Lehr- und Beratungskräfte. Aktuelles und Praktisches aus Wissenschaft und Forschung, zu Ernährungslehre und Diätetik, Methodik und Didaktik, aus Lebensmittelrecht und Verbraucherschutz

Erntefest im Schulgarten: Unterrichtsreihe im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bereich Ernährung

Nudging - Die Kunst Essen geschickt zu platzieren: Workshops, Schulungen, Fachtagungen und Materialien zum Thema Nudging

Partizipative Projekte zur Prävention von Übergewicht bei Jugendlichen: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth soll Personen, die sich in der Jugendarbeit engagieren, dabei unterstützen, partizipative Projekte zur Prävention von Übergewicht erfolgreich zu planen, umzusetzen und zu bewerten.

foodture - Ernährung mit Zukunft: Unterrichtsmaterialien zum Thema Ernährung und Klimawandel mit Blick auf eine Ernährung mit Zukunft

 

Hilfen und Orientierungsrichtlinien zur gesunden Schulverpflegung

Offizielle Empfehlungen zur Schulverpflegung des Bayer. Kultusministeriums und des Gesundheitsministeriums

Rahmenkriterien für das Verpflegungsangebot in Schulen

Qualitätsstandards für die Schulverpflegung - Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Mittagsverpflegung in der Ganztagsschule - Erste Schritte zu einem optimalen Angebot - praktische Hinweise aus NRW

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung: Praxistipps Schulverpflegung und Praxistipps Kitaverpflegung, viele weitere Materialien mit Anregungen auf der Website

Schülerbefragungen mit Schul-Feedbackkarte und Schülerfragebogen für die Grundschule, auch für den Kita-Bereich

Essen und Trinken (auch) in der Schule: Informationen, Fakten, Beispiele - Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Leitfaden zum sicheren Umgang mit Lebensmitteln - für ehrenamtliche Helfer*innen

Esskultur an Schulen - nachhaltig und gendergerecht gestalten, Umweltdachverband GmbH Wien 

Checkliste für die Schulverpflegung - Ein Werkzeug für Schulen und ihre Erhalterinnen/Erhalter

Erfolgsrezepte in der Schulverpflegung, In Form, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Das gute Schulbuffet - Praxis-Leitfaden fü alle, denen die Jause in der Schulpause am Herzen liegt

Das macht Schule - Ess AG gründen: inspirierendes Projekt mit Ideen zur Gründung einer Ess AG mit kostenlosen Materialien zum Download

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.