iconrot telefon Freising: 08161 53743-35
iconrot mail Kontaktformular

Gewaltprävention / Mobbing - Weitere Angebote und Infos

No Blame Approach

Ein- bis zweitägige Fortbildung zum No Blame Approach über die Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V.: Der „No Blame Approach ist eine seit vielen Jahren in Deutschland erfolgreich angewandte Methode, um Mobbing in der Schule wirksam zu begegnen. Der Ansatz zielt primär darauf, Lösungen für die*den betroffene*n Schüler*in zu finden und das Leiden zu beenden. Die Wirksamkeit liegt darin begründet, dass die am Mobbing beteiligten Schüler*innen in einen Gruppenprozess einbezogen werden, der darauf zielt, die Mobbing-Handlungen zu stoppen. Auf Schuldzuweisungen und Strafen wird verzichtet. Die praktischen Erfahrungen mit diesem Ansatz zeigen, dass Mobbing in vielen Fällen innerhalb von 14 Tagen gestoppt werden kann. Im Workshop werden die wesentlichen Schritte des Ansatzes vorgestellt und trainiert. Weitere Infos zum Ansatz auch unter https://www.no-blame-approach.de/. Der No Blame Approach ist in allen Schulformen anwendbar und wird in einem breiten Altersspektrum eingesetzt.

 

Komm, wir finden eine Lösung!

Präventions- und Interventionsprojekt für kreative Konfliktlösungen in Schule und Familie. „Komm, wir finden eine Lösung!“ ist ein Präventionsprojekt für kreative Konfliktlösung in der Grund- und Förderschule, um Gewalt und Mobbing vorzubeugen. Es unterstützt bei der Intervention, wenn sich bereits Mobbingstrukturen in Klassen gebildet haben. In 5 Einheiten zu je 90 Min. werden die Themen Gemeinschaft und Werte, Kommunikation und Wahrnehmung, Gefühle, Wünsche und kreative Konfliktlösung durch geschulte Fachkräfte gestaltet. Im Vordergrund steht, den Kindern Fähigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln und Konflikte fair, selbstständig und gewaltfrei zu regeln. 

 

zammgrauft - Von Antigewalt bis Zivilcourage

Ein Polizeikurs für Jugendliche. Multiplikatorenausbildung für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte zur Förderung der Zivilcourage und Steigerung des subjektiven Sicherheitsgefühls bei Schüler*innen von 11-18 Jahren. Die Methoden können im Rahmen eines Projekttages oder flexibel im Unterricht eingesetzt werden und sollten idealerweise als fester Bestandteil im Schulkonzept installiert werden. Nähere Infos siehe hier. Siehe auch Link zur Homepage der bayerischen Polizei.

 

aufgschaut - Selbstbehauptung und Zivilcourage

Ein Polizeikurs für Kinder. Multiplikatorenausbildung für Grundschullehrer*innen (primär) zur Förderung von Selbstbehauptung und Zivilcourage bei Schüler*innen von 6-10 Jahren. Die Methoden können im Rahmen eines Projekttages oder flexibel im Unterricht eingesetzt werden und sollten idealerweise als fester Bestandteil im Schulkonzept installiert werden. Nähere Infos siehe hier. Siehe auch Link zur Homepage der bayerischen Polizei.

 

Präventionstheater "Eukitea"

Eukitea - Prävention und internationale Theaterprojekte

Der Veranstalter kommt aus Diedorf (bei Augsburg) und Berlin; das Team kommt auf Wunsch an Ihre Schule!

Mögliche Themen, die im Rahmen eines Theaterprojektes bearbeitet werden können:

  • Resilienz und Lebensfreude (Prävention v. Depression)
  • EUKITEA „Mobil“
  • Gesundheit & Bewegung
  • Prävention von Gewalt & Mobbing
  • Häusliche Gewalt
  • Liebe, Freundschaft, Sexualität
  • Polit. Bildung
  • Prävention von Grenzverletzungen
  • Suchtprävention
  • Umweltbildung & globale Verantwortung

Bundesweit buchbar! Eine Vertiefung in die Thematik im Rahmen von weiteren Schüler*innenworkshops oder Elternabenden ist möglich.

 

Faustlos

Faustlos ist ein Schulprojekt zur Gewaltprävention und Förderung der Sozialkompetenz für Kinder (ab der Grundschule) und Jugendliche bis Sek I. Zielsetzung: Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und Prävention von aggressivem Verhalten. Die Faustlos-Unterrichtseinheiten sind jeweils einem von drei Inhaltsbereichen zugeordnet: Empathie, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut. Die Lektionen werden spielerisch per Gespräch, Modelllernen und Rollenspiel, Gruppengesprächen, Videosequenzen und Aufgaben für den Alltag vermittelt. Faustlos gibt es auch für Kindertagesstätten. Die eintägige und bundesweit angebotene Schulung für Erziehungs- und Lehrkräfte wird von erfahrenen und speziell geschulten Mitarbeiter*innen des Heidelberger Präventionszentrums durchgeführt und organisiert.

 

Coolrider - Hinschauen statt wegschauen!

Coolrider zeigen Zivilcourage, wo andere nur danebenstehen, sie lernen Konflikte zwischen anderen Schüler*innen gewaltfrei zu lösen. Rollenspiele ermöglichen Perspektivwechsel und stärken die Emapthie und die Fähigkeit in verschiedenen Handlungsalternativen zu denken, die Kommunikation wird geschult. Das Trainer*innenteam setzt sich aus einem*r zertifizierten Trainer*in der ÖPNV Akademie GmbH und der Polizei zusammen. Seitens der Schule wird das Programm durch eine Lehrkraft oder den Schulsozialpädagog*innen während der gesamten Ausbildung betreut. Umfang: ca. 15 Schüler*innen, ca. 20 Stunden, innerhalb von 6 - 8 Wochen oder im Block für Projektwochen.

 

Echt stark und fair

Echt stark und fair: Trainingsmodule für Grund- und Förderschulen sowie Kindergärten zu verschiedenen Themen. Bei allen Gruppen-/Klassenprojekten werden die Erzieher*nnen und Lehrer*nnen thematisch und in Absprache, Abstimmung und Zusammenarbeit mit einbezogen, was ein aktives Arbeiten an den Besonderheiten und aktuellen Gruppenthemen ermöglicht und Nachhaltigkeit erzeugt.

Beispiele:

Modul für Grundschulen: „Friedvolle Kommunikation im Klassenzimmer“ - Sozialtraining auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
Modul für Schulen: "Regeln für das Miteinander - In Disziplin: Sinn schaffen. Rahmen geben. Konflikte regeln."
Modul für Grund- und Förderschulen: „ECHT, STARK & FAIR sein. Gewaltfreie Konfliktlösung.“ - Selbstbehauptungs- und Konflikttraining
Modul für Vorschulkinder: "Hurra, ich trau mich!" - Selbstbehauptung für Kiga-Kids

 

Prävention von Sexueller Gewalt

Institut für FrauenSelbstManagement, München: Selbstsicherheitstrainings für Mädchen, Jungen und Frauen. Mit der in langjähriger Präventionsarbeit erprobten und bewährten Fünf-Finger-Faustregel lernen die Mädchen sich zu schützen und zu wehren, durch Übungen, Rollenspiele und Materialien. Ziel ist, die Mädchen in ihrer Selbstsicherheit und in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und dadurch den Schutz vor sexualisierten Übergriffen aufzubauen und zu verstärken. Die Kurse werden direkt an der Schule (Grundschulen und weiterführende Schulen) oder in Kinder- und Jugendfreizeitstätten durchgeführt.

 

ueTheater

ueTheater zum Thema Mobbing: "Seit 2008 touren wir als professionelles Schultheater durch die Lande. Unsere Stücke eignen sich für alle Schularten, von Förderschulen über Mittel- und Berufsschulen bis hin zu Gymnasien und beruflichen Oberschulen...." Themen zum Beispiel: Gegen Diskriminierung und für Vielfalt, Gegen Rechtspopulismus und für Demokratie, Gegen Vorurteile und für eine selbstbestimmte Sexualität, Gegen Mobbing und für Gewaltfreiheit und Verständnis, Gegen Rechtsextremismus und für Toleranz und Menschenrechte, Über Flucht und Asyl und für Menschlichkeit und Verständnis.

 

Die Trampelmuse

Die Trampelmuse - Präventionstheater zu den Themen Gewalt, Sexuelle Gewalt und Zivilcourage, München: Die Trampelmuse ist ein Kinder- und Jugendtheater mit einem pädagogischen Schwerpunkt, welches als mobiles Theater von Schulen und kulturellen Einrichtungen gebucht wird. Theatererlebnisse sollen geschaffen werden, die berühren, sich ins Leben einmischen und auffordern es aktiv zu gestalten. Auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben sollen Kinder und Jugendliche unterstützt werden, sowie positive Leitbilder und Strategien zur Lebensbewältigung an die Hand gegeben werden. Ein nachhaltiger Umgang mit Themen wie Sexuelle Übergriffe, Missbrauch, Gewalt, Respekt und Zivilcourage wird fokussiert. Die Haupt-Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche bis zur siebten Jahrgangstufe, darunter auch geistig oder körperlich beeinträchtigte Heranwachsende.

 

Materialien für Schulen

Leitfaden für Schulakteure zum Thema Gewalt der Hansestadt Hamburg.

Leitfaden für Schulakteure zum Thema Mobbing der Hansestadt Hamburg.

Unterrichtsmaterialien zu Achtsamkeit und Anerkennung in der Grundschule sowie in den Klassen 5-9, als PDF bei der BZgA.

Mobbingkoffer der TKK: zu entleihen über die Staatliche Schulberatung. Ein Ansichtsexemplar bietet das Praxisbüro Gesunde Schule/Gesundheitsamt Freising.

Aktion Jugendschutz Bayern: Prävention von Mobbing - mit Eltern ins Gespräch kommen; Methodensatz zum Thema Mobbing für pädagogische Fachkräfte.

Außerdem viele weitere Infomaterialien zum Thema Gewaltprävention über die Aktion Jugendschutz.

Faustlos - ein Programm für Kindergärten und Grundschulen: Präventionskonzept zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel, gewaltbereitem Verhalten vorzubeugen. Für die unterschiedlichen Altersstufen stehen jeweils speziell zugeschnittene Programme und Materialien zur Verfügung.

Dokumentationen des Landesprogramms für die gute gesunde Schule in Bayern.

Sag nein zum Mobbing! Liebevoll gestaltetes Informationsheft für Schüler*innen, Eltern und Lehrpersonen

Was ist Gewalt? Faltblatt zum Thema Gewalt unter Kindern und Jugendlichen

Leitfaden "Entwicklungsförderung & Gewaltprävention" des Deutschen Forums Kriminalprävention

Handlung, Spiel und Räume, Leitfaden für Pädagoginnen und Pädagogen zum präventiven Handeln gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen (Bundesministerium für Bildung und Frauen, Österreich)

BJR - Bayerischer Jugendring: Fachbeiträge, nach Altersgruppen unterteilte Übungen für die Gruppenarbeit sowie Good-Practise-Beispiele

Gewalt in der Schule, Unterrichtsmaterial aus dem Programm Lernen & Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)

Streitschlichtung und Umgang mit Gewalt an Schulen: Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen-Anhalt (Deutschland)

Konfliktmanagement in der Schule: Trainingsmanual für Jugendliche, zusammengestellt von Psychologinnen und Psychologen der Universität Hamburg

Mutanfälle - Mutig sich selber, anderen und der Welt begegnen, Fachhochschule Nordwestschweiz

Schule als Lebensraum ohne Mobbing - Fortbildungen für Lehrkräfte, das Anti-Mobbing-Projekt der staatlichen Schulberatungsstelle Bayern