iconrot telefon Freising: 08161 53743-35
iconrot mail Kontaktformular
  • Home
  • Projekte
  • Projektbeispiele
  • Multiplikatorenschulung zum Sucht- und Drogenprojekt "Sauba bleim" für Lehrkräfte und Jugendsozialarbeiter*innen im Landkreis Freising

Projekte

Multiplikatorenschulung zum Sucht- und Drogenprojekt "Sauba bleim" für Lehrkräfte und Jugendsozialarbeiter*innen im Landkreis Freising

Im Schuljahr 2015/2016 startete die Zusammenarbeit des Praxisbüros Gesunde Schule am Gesundheitsamt Freising mit der Polizeiinspektion Freising (jetzt Kripo Erding) in Sachen Suchtprävention mit dem Projekt „Sauba bleim“. Nun fand im Landratsamt eine Schulung für Multiplikatoren statt.

Die zuständigen Fachkräfte, Diplom-Sozialpädagogin Sabrina Dietrich sowie der Jugendbeamte der PI Freising, Walter Schollerer, wurden dabei tatkräftig unterstützt durch die beiden Polizeibeamten Jakob Deischl und Heinz Werther, die selbst langjährige Erfahrung mit dem Projekt „Sauba bleim“ haben. Rund 30 Lehrkräfte und Jugendsozialarbeiter wurden zu Multiplikatoren für die Schulen und Jugendeinrichtungen im Landkreis ausgebildet. Dabei erhielten sie viele Informationen und Tipps, wie sie Jugendliche für die Themen Sucht und Drogen sensibilisieren und sie dazu bewegen können, sich aktiv mit dem Thema auseinander zu setzen.

Die Multiplikatorenschulung konnte dank Unterstützung des Owacht e.V. (Verein zur Förderdung der Präventionsarbeit im Landkreis Freising), als dessen Vorsitzender Walter Scholler fungiert, kostenlos angeboten werden. Jeder Multiplikator erhielt nach Abschluss der Fortbildung ein Zertifikat, das zur Durchführung von „Sauba bleim“ an Schulen und entsprechenden Einrichtungen berechtigt.

„Wir waren sehr erfreut über das große Interesse und den Andrang der Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, resümiert Sabrina Dietrich über die Schulung und Walter Schollerer fügt hinzu: „Die Fachkräfte verfügen jetzt über einen umfangreichen Methodenkoffer, den man ganz flexibel in Schulklassen und Gruppen zur Suchtprävention einsetzen kann. Dadurch werden wir natürlich enorm entlastet, weil die Multiplikatoren die Idee nun selbstständig weitertragen können und wir uns auf Schulen konzentrieren können, die keine in der Suchtprävention geschulten Fachkräfte vor Ort haben.“

Wegen der großen Nachfrage wurde eine zweite Schulung am 8. und 9. November durchgeführt.

Bei Interesse am Projekt oder an der Schulung kann man sich wenden an Walter Schollerer, Tel.: 08122-968414, walter.schollerer(at)polizei.bayern.de oder Sabrina Dietrich, 08161-5374300, sabrina.dietrich(at)kreis-fs.de.

Näheres zu "Sauba bleim" unter Link.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.