Weitere Presse- und Fachartikel zum Thema Lärm und Akustiksanierung in der Schule Opens window for sending emailper E-Mail anfordern

Lärm in der Schule

Mit der Akustik in Schulen und Kindertagesstätten ist es schon eigenartig.

Hätte der Architekt die Fenster und die Beleuchtung vergessen, wäre jedermann sofort klar – so kann man nicht unterrichten oder Kinder betreuen. Mangelhafte Akustik wird dagegen schicksalhaft akzeptiert.

Dabei kennen wir alle gute Akustik, z.B. im Wald wo das Knacken eines Astes sehr deutlich hörbar ist und schlechte Akustik, z.B. eine Durchsage in einem großen Bahnhofsgebäude. Dennoch gelingt selbst den Betroffenen nicht, eine Verbindung mit ihrem Lehrerarbeitsplatz herzustellen. Viele glauben, der hohe Lärmpegel im Klassenzimmer ist selbstverschuldet und auf ihr Unvermögen zurückzuführen, Disziplin in der Klasse durchzusetzen.

Dabei spielt sich vorzugsweise in vielen Kindertagesstätten und Grundschulen tagtäglich derselbe Teufelskreis ab.

  • durch die mangelhafte Akustik ist die Lehrkraft schlecht zu verstehen
  • das Zuhören strengt sehr an
  • die Kinder ermüden schnell(er) und werden unruhiger
  • die Lehrkraft versucht die Unruhe durch lauteres Sprechen zu kompensieren, was nicht viel hilft
  • Mittags sind Schüler und Lehrkraft erschöpft, ausgelaugt und die Lehrkraft zusätzlich noch heiser
  • gleichzeitig ist die kognitive Leistungsfähigkeit der Schüler besonders das Kurzzeitgedächtnis reduziert bzw. beeinträchtigt

Und das nur, weil die Akustik in den Klassenräumen nicht die Anforderungen an moderne Kommunikationsräume erfüllt, wie sie z.B. in der DIN 18041 beschrieben werden.

Auf der einen Seite fällt regelmäßig Unterricht aus weil Lehrer fehlen, auf der anderen Seite wird in keiner anderen Berufssparte so häufig und frühzeitig aus gesundheitlichen Gründen in den Vorruhestand versetzt wie bei Lehrern.

Abgesehen vom Unterrichtsausfall sind die Schüler zusätzlich Betroffene. Denn Forschungen haben ergeben, dass bei zuviel Lärm der Erwerb des Lesens und Schreibens nachhaltig behindert wird.

Besonders trifft es die Schwächsten, also hörgeschädigte Kinder, Kinder mit Lernschwäche AD(H)S und Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache.

Deshalb sollten bevorzugt die akustischen Verhältnisse in Kindertagesstätten, Grund- und Hauptschulen einer eingehenden Überprüfung unterzogen werden.

Von einer guten Akustik profitieren eigentlich alle:

  • Die Kinder, weil das Gehörte besser verstanden und behalten werden kann und Unterricht nicht mehr so anstrengend ist
  • Die Lehrer, weil Unterrichten weniger stressig ist als bisher
  • Die Steuerzahler, weil bei besseren gesundheitlichen Bedingungen weniger Lehrer frühpensioniert werden.

Dafür sind 3000.- Euro, denn soviel kostet eine Akustikdecke etwa, gut angelegtes Geld.

Wer sich eingehender mit der Materie beschäftigen möchte, dem sind die nachfolgenden Internetseiten wärmstens empfohlen:

 

 

Opens external link in new windowwww.akustik.bllv.de
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.fluesterndesklassenzimmer.de
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.schulakustik.de
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.schullaerm.baden-wuerttemberg.de
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.best-news.de/?raumakustik
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.isf.uni-bremen.de/ISF_Publikationen.htm


Ein Text von Dipl.-Ing. (FH) Peter Hammelbacher
Mitglied im INQA-AK "Lärm in Bildungsstätten" www.INQA.de

Kontakt über Praxisbüro Gesunde Schule, Herr Seidl


martin.seidl(at)lra-fs-gesundheit.de

Veranstaltungsangebote für die Schulen

Die wunderbare Ohrenschnecke - Kindertheater zum Sprechen, Hören, Singen, Lesen und Lauschen
www.mausini.com

Unterrichtsmaterialien

Die wunderbare Ohrenschnecke - Büchlein über das Gehör und wie man seine Ohren schützen kann
weitere Infos: mausini.com/de/Verlagsverzeichnis.php

Lärm und Gesundheit - Materialien für die Grundschule
zu beziehen bei der BZgA  - www.bzga.de

Olli Ohrwurm und seine Freunde - Medienpaket für Vorschule und 1. +2. Klasse
zu beziehen bei der LZG Bayern e.V.  - www.lzg-bayern.de

Gut, dass du Ohren hast, gut, dass du hörst." -ein Vorlese Bilderbuch und viele weitere Materialien zu beziehen bei UfU e.V. - www.ufu.de

VCD - Lärmaktionskoffer
zu beziehen bei www.verkehrsclub.de

Broschüre "Lärm in Bildungsstätten" zu beziehen bei der Geschäftsstelle der Initiative Neue Qualität der Arbeit c/o Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund, Tel 0231/9071-2250; inqa(at)baua.bund.de, www.inqa.de
Download der Broschüre (Startet den Datei-DownloadPDF)

 

Links

Akustik in Bildungsstätten
www.schulakustik.de

Earaction - interaktive Erlebnisreise
www.earaction.de

Lärmampeln
www.org-delta.de/leistung.html

Thema Lärm für Kinder und Jugendliche
www.radio108komma8.de 

 

Herstellerübersicht zu Akustikmaterialien

http://www.amfgrafenau.de/
http://www.asonad.de/
http://www.cellofoam.de
http://www.ecophon.de/templates/webstartpage____83688.aspx
http://www.eurofoam.de 
http://www.guh-schallschutz.de/de/schallschutz/index.php?thisID=79
http://www.heraklith.de/heraklith/de/knauf.php
http://www.pinta-acoustic.de/
http://www.microsorber.de/microsorber.htm
http://www.lindner-holding.de/Home_de.Lindner?ActiveID=1374
http://www.org-delta.de/
http://www.owa.de/de/
http://www.renz-innenausbau.de/
http://www.sto.de/evo/web/sto/27777_DE
http://www.wilhelmi.de/index.php?id=1