Gefahr aus dem Netz

Das Internet ist für die meisten Kinder und Jugendliche mittlerweile eine Selbstverständlichkeit, wer auf dem neuesten Stand sein will, ist "online". Eltern und Schulen stellen den Zugang zum World Wide Web zur Verfügung, allerdings oft ohne das Wissen über die Gefahren, die im Internet lauern. Der technische Vorsprung der jüngeren Generation ist oftmals immens und so ist es schon 8 Jährigen möglich, Seiten aufzurufen, deren Inhalte für Nichtvolljährige definitiv ungeeignet sind.

Die nachfolgenden Links sollen Eltern und auch Lehrern helfen, Kindern einen sinnvollen Zugang und einen bewussten verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu ermöglichen.

Informationen

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nur-ein-mausklick.info  - Eine Seite von Rainer Richard, IT-Sachverständiger und einer der ersten Internet-Fahnder Deutschlands und der Journalistin Beate Krafft-Schöning, die seit dem Jahr 2000 im Internet zum Theme "Sexuelle Gewalt gegen Kinder im Internet"recherchiert.
Tipp: Die Praxis-Tipps

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.kindersindtabu.de - Eine Seite von NetKids. NetKids recherchiert verdeckt im Internet, ermittelt den "Ist-Zustand" und macht sich Gedanken darüber, wie Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Internets präventiv geschützt werden können. Tipp: Der Chatguide

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.stmuk.bayern.de/imperia/md/content/pdf/medienwelten/Medienwelten_Gefahren.pdf Eine kompakte Zusammenfassung über Gefahren und Schutz im Internet, herausgegeben vom Kultusministerium Bayern

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.klicksafe.de - Eine Initiative zur Förderung der Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen plus nützliche Empfehlungen für Eltern und Lehrer.
Tipp: Technische Filter

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bayern.jugendschutz.de/ajbayern/Medien.aspx -  Schwerpunkt der Arbeit der aj im Bereich Medienpädagogik und Jugendmedienschutz ist: Kinder, Jugendliche, Eltern und pädagogische Fachkräfte in Schule und außerschulischen Einrichtungen über positive und/oder problematische Entwicklungen und Auswirkungen zu den verschiedenen Medienbereichen zu informieren, zu beraten und Hilfestellungen zu geben.

Links für Kinder

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.blinde-kuh.de - Eine Suchmaschine und aufwändig gestaltete Homepage speziell für Kinder, gefördert und empfohlen vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.kindercampus.de - Die Homepage bietet Kindern ab 4 Jahren eine beispiellose virtuelle Welt. Hier können sie sich mit anderen Mitgliedern austauschen, mit Edutainment-Spielen lernen, Infoarchive und  den Hausaufgaben-Chat nutzen, kindgerechte Nachrichten abrufen sowie einfach nur mit Gleichaltrigen in moderierten und betreuten Chats plaudern

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.kidsville.de - Kidsville ist eine Mitmachstadt für Kinder im World Wide Web. Virtuelle Häuser entdecken und erleben, Kommunizieren per Email, Vernetzen mit Gleichgesinnten usw. Kidsville ermöglicht Kindern einen attraktiven Einstieg in das Medium Internet

Wichtig: Eine wirklich gute Internetseite für Kinder bietet auch immer einen Extrabereich für Eltern und Pädagogen an, in dem das Konzept erklärt und der sinnvolle Umgang mit dem Internet erläutert wird. Nehmen Sie sich die Zeit, dort zu lesen...