Tanja Nitze, Ansprechpartnerin für alle Fragen zu angebotenen Schulinfos und Fortbildungen

 

 

Kontakt:

Beratungsstellen Therapienetz Essstörung e.V.

Sonnenstraße 2/ 4. Stock
80331 München

Tel.: 089 720 136 78 0

Fax: 089 720 136 78 11

Opens window for sending emailE-Mail senden

www.therapienetz-essstoerung.de

Beratungsstellen Therapienetz Essstörung

 

Kostenlose Beratung bei Essstörungen für Betroffene, Angehörige, Familien und Fachpersonal. Abklärung, ob bzw. welche Essstörung vorliegt. Erarbeiten der weiteren sinnvollen Schritte. Weitervermittlung zu qualifizierten Therapeuten, Beratern.
Präventionsveranstaltungen an Schulen o.ä. sowie Fortbildungen und Multiplikatorenschulungen sind möglich (Kostenpflichtig!)

Ziel der Veranstaltung

Abklärung in ein bis drei kostenlosen Beratungen, ob eine Essstörung vorliegt. Falls ja, Beratung welche Schritte nötig bzw. möglich wären. Gegebenenfalls mit Ernährungsberatung (Eigenanteil erforderlich).  Weitervermittlung.

Zielgruppen

SchülerInnen ab der 7. Klasse, Eltern, Lehrkräfte, Fachärzte

Anzahl der Teilnehmer

Einzelberatung; Beratung bis max. 5 Personen

Durchführung der Maßnahme

Beraterin mit therapeutischer Zusatzausbildung

Einheiten pro Schuljahr

Angebotsabhängig

Veranstaltungsort

Einzelberatung an der Beratungsstelle; Fortbildungen (siehe "Fortbildungsangebot") auch vor Ort

gewünschte Ausstattung

Beamer, Flipchart

Kosten

Beratung kostenlos; Fortbildungen und Infoveranstaltungen auf Anfrage

gewünschte Kontaktperson in der Schule

Mit dem für diesen Themenbereich zuständigen Lehrer oder Klassenleiter der jeweiligen Klasse(n)

Einbindung von SchulakteurInnen

Bei Einzelberatungen ist eine Einbindung von Schulakteuren nicht erforderlich, aber möglich!

Verknüpfung mit weiteren Angeboten

Zur Ergänzung von komplexen Angeboten ist eine Verknüpfung mit anderen schulinternen oder externen Maßnahmen in vielen Fällen sinnvoll!

Nachhaltige Implementierung

Die nachhaltige Implementierung eines oder mehrerer Projekte wäre zwar möglich, ist jedoch teilweise mit entsprechenden Kosten verbunden!
Regelmäßige Beiträge aus pädagogischer, ernährungswissenschaftlicher, medizinischer und psychotherapeutischer Sicht wären über Schülerzeitung, Plakate o.ä. kostenlos möglich!Weiterführende Informationen/Downloads

Nach oben