Multiplikatorenschulung zum Sucht- und Drogenprojekt "Sauba bleim"

Im Schuljahr 2015/2016 startete die Zusammenarbeit des Praxisbüros Gesunde Schule am Gesundheitsamt Freising mit der Polizeiinspektion Freising in Sachen Suchtprävention mit dem Projekt „Sauba bleim“. Nun fand im Landratsamt eine Schulung für Multiplikatoren statt.

Die zuständigen Fachkräfte, Diplom-Sozialpädagogin Sabrina Dietrich sowie der Jugendbeamte der PI Freising, Walter Schollerer, wurden dabei tatkräftig unterstützt durch die beiden Polizeibeamten Jakob Deischl und Heinz Werther, die selbst langjährige Erfahrung mit dem Projekt „Sauba bleim“ haben. Rund 30 Lehrkräfte und Jugendsozialarbeiter wurden zu Multiplikatoren für die Schulen und Jugendeinrichtungen im Landkreis ausgebildet. Dabei erhielten sie viele Informationen und Tipps, wie sie Jugendliche für die Themen Sucht und Drogen sensibilisieren und sie dazu bewegen können, sich aktiv mit dem Thema auseinander zu setzen.

Die Multiplikatorenschulung konnte dank Unterstützung des Owacht e.V. (Verein zur Förderdung der Präventionsarbeit im Landkreis Freising), als dessen Vorsitzender Walter Scholler fungiert, kostenlos angeboten werden. Jeder Multiplikator erhielt nach Abschluss der Fortbildung ein Zertifikat, das zur Durchführung von „Sauba bleim“ an Schulen und entsprechenden Einrichtungen berechtigt.

„Wir waren sehr erfreut über das große Interesse und den Andrang der Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, resümiert Sabrina Dietrich über die Schulung und Walter Schollerer fügt hinzu: „Die Fachkräfte verfügen jetzt über einen umfangreichen Methodenkoffer, den man ganz flexibel in Schulklassen und Gruppen zur Suchtprävention einsetzen kann. Dadurch werden wir natürlich enorm entlastet, weil die Multiplikatoren die Idee nun selbstständig weitertragen können und wir uns auf Schulen konzentrieren können, die keine in der Suchtprävention geschulten Fachkräfte vor Ort haben.“

Wegen der großen Nachfrage ist eine zweite Schulung am 8. und 9. November geplant. Bei Interesse am Projekt oder an der Schulung kann man sich wenden an Walter Schollerer, Tel.: 08161-53050, walter.schollerer(at)polizei.bayern.de oder Sabrina Dietrich, 08161-5374300, sabrina.dietrich(at)kreis-fs.de.

Kurzinfo zum Projekt „Sauba bleim“:

„Sauba bleim“ ist ein Sucht- und Drogenprojekt für Jugendliche, in dem die Wissens- und Problemvermittlung themenorientiert und interaktiv umgesetzt wird – durch Spiele, Übungen sowie gemeinsame Diskussionen, Kurzvorträge und Reflexionen. Auf Abschreckungsprophylaxe wird bewusst verzichtet. Der Workshop umfasst dabei die Themen Sucht, Drogenkonsum, Recht sowie die Stärkung der Lebenskompetenzen. Ziel ist es, die Jugendlichen für die Themen Sucht und Drogen zu sensibilisieren und sie dazu zu bewegen, sich aktiv mit dem Thema auseinander zu setzen. Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 18 Jahren an weiterführenden Schulen. Dauer: Ein bis zwei Vormittagseinheiten (je nach Auswahl der Inhalte) von 8 bis13 Uhr.

Presseartikel siehe hier

Näheres zu einem durchgeführten Schulprojekt finden Sie hier!