„Clever anbeißen – Infomobil“ der AOK macht in Neufahrn Station

Ein 18 Meter langer und vier Meter breiter amerikanischer Show-Truck war von 1. bis 5. März auf dem Gelände des OMG in Neufahrn Anziehungspunkt für rund 180 Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe des Oskar-Maria Graf-Gymnasiums und der 9. Klassen der Hauptschule Neufahrn.

Das begehbare Infomobil mit der Aufschrift „Clever anbeißen“ ist Bestandteil einer AOK-Aktion, die in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz von November 2006 bis Juli 2007 an hundert Einsatztagen verschiedene Städte in allen sieben bayerischen Regierungsbezirken durchläuft. Die Aktion widmet sich dem Themenkreis „Ernährung und Bewegung“. An zehn Stationen, die größtenteils selbsterklärend sind, können sich die Schüler die Themen weitgehend selbst erarbeiten.

„Wir halten es für sehr wichtig, dass sich die Schüler immer wieder mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen“, sagt Simone Altmann, Fachlehrerin für Biologie und Chemie am OMG. „Deshalb haben wir sofort zugesagt als das Angebot der AOK Freising an uns kam. Unsere 10. Klassen haben jetzt die Gelegenheit, das Thema Ernährung einmal ganz anders zu erleben.“

Großen Anklang fanden die Gewichtswesten, mit denen man ausprobieren konnte, wie es sich anfühlt, wenn man 10 Kilo schwerer wäre. AOK-Ernährungsberaterin Edith Boiger weiß, wie wichtig es ist, bereits im Jugendalter über gesunde Ernährung Bescheid zu wissen: „Das spätere Essverhalten wird schon in der Jugend geprägt. Wenn die Jugendlichen sich aktiv informieren können, bleibt auch eine ganze Menge bei Ihnen hängen.“ Im Allgemeinen wird zuviel Fett, zu viel Zucker, zu süß und zu salzig gegessen und zu wenig Sport getrieben. „Hier können die Schüler sehen, welche direkten Auswirkungen das Gewicht zum Beispiel auf ihre Gelenke hat“, so Boiger.

Freising, 8. März 2007

Barbara Altweger

Tel.08161/182-133

mail: barbara.altweger(at)by.aok.de