News

Erfahrungsfeld der Sinne bietet tolle Erfahrungswelten für Schulklassen

Vom 1. Mai bis 14. September 2008 in Nürnberg

Leben im Boden entdecken, Erde fühlen und riechen, Bodenproben nehmen und untersuchen – das Element Erde lockte im vergangenen Jahr wieder über 93.000 Besucher/innen zum Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne. Mit der Weiterentwicklung des Schwerpunktthemas werden in dieser Saison neue Aspekte zum Thema Erde angesprochen.

Mit Musik- und Klanginstrumenten aus unterschiedlichen Ländern können im neuen „Klangraum“ bekannte und fremde Klänge erzeugt und gehört werden.Im „Gewürzbasar“ wird die Herkunft, Vielfalt und Kostbarkeit ausgewählter Gewürze dargestellt und mit allen Sinnen erfahrbar.

 

Lithographie-Werkstatt In der Station „Körner der Welt“ stehen die Grundnahrungsmittel anderer Kulturen im Vordergrund. In der „Lithographie-Werkstatt“ kann die Kunst des Steindrucks erlebt werden.Und nicht zuletzt wird passend zur Fußball-Europameisterschaft im Dunkelbereich das „Torwand schießen im Dunkeln“ veranstaltet.13 neue Angebote ergänzen den bewährten Grundbestand von etwa 80 Stationen.

 

Kunst der Aborigines Das umfangreiche Rahmenprogramm bietet auch wieder viele attraktive Veranstaltungen. Eine Auswahl:„Malen wie die Aborigines“ heißt die Werkstatt-Aktion in den Pfingstferien.Ende Juni gibt es wieder die stimmungsvolle „Abendöffnung“ mit einem interessanten Sonderprogramm.Am 5. Juli lädt die N-ERGIE zu einem Familienfest aufs Erfahrungsfeld.

 

Blühende Sonnenblume Beim „Bienenfest“ Anfang August locken fränkische Kirschen, eine Honigbar und eine Summbienen-Werkstatt in die begehbare Bienenstation.Und im September gastieren bei uns 10 Tage lang die PuppetPlayers mit dem Puppenstück „Die unterirdischen Abenteuer des kleinen Drachen“.Wir wünschen allen kleinen und großen Besucher/innen wieder viel Spaß im Erfahrungsfeld und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.Ihr Erfahrungsfeld-Team

Weitere Info unter www.erfahrungsfeld.nuernberg.de

09.04.2008 12:05 Alter: 11 Jahre